Eva Rempel

Ausbildung zur Bürokauffrau, danach berufsbegleitende Weiterbildung zur geprüften Bilanzbuchhalterin IHK, heute Personalreferentin

Ich habe mich nach dem Abitur für einen Ausbildungsplatz beworben. Von allen Firmen, die ich damals gesehen habe, gefiel mir diese hier am besten. Hattest du schon mal richtig Durst? Dann weißt du ja, wie wichtig Wasser ist. Und das hat mich damals schon begeistert.

Außerdem passte das Umfeld: die Ordnung, die hellen Büros, das nette Ambiente und der freundliche Umgangston. Man kann sich bis heute wirklich wohlfühlen, und das fand ich damals schon toll. Ich habe mich so gefreut, dass ich nach der Ausbildung auch bleiben konnte!

Xylem blickt ja auf eine lange Geschichte zurück. Es gab viele Höhen und auch das eine oder andere Tief. Höhepunkte waren sicherlich die grandiosen Weiterentwicklungen der Produkte und das Herausfinden der Einsatzbereiche, in denen diese Anlagen sinnvolle Dienste leisten können. Höhepunkt im Rückblick sind zweifellos auch das fast kontinuierliche Wachstum und der rasante Anstieg der Mitarbeiterzahl.

Das letzte Jahr der Ausbildung habe ich schon in der Buchhaltung gearbeitet. Von meinem Chef motiviert und unterstützt, habe ich von 1994 bis 1996 die Weiterbildung zur geprüften Bilanzbuchhalterin (IHK) nebenberuflich in der Abendschule gemacht und bin dann ins Controlling gewechselt. Ja, die Firma war inzwischen mächtig gewachsen und wir hatten mittlerweile viele Abteilungen. Im Controlling war ich bis zum Jahr 2000 und bin dann in den Personalbereich gewechselt.

Die Ausbildung wird sehr ernst genommen. Die Auszubildenden sind komplett eingebunden, voll integriert und arbeiten richtig mit - so bereiten wir sie auf das spätere Berufsleben vor. Sie lernen, für ihr Tun Verantwortung zu übernehmen. Und nach der Ausbildung besitzen sie das beste abteilungsübergreifende Wissen, das du hier finden kannst. Also wenn die mit der Ausbildung fertig sind, dann sind das echte Granaten! Wir haben so viele junge, motivierte und ambitionierte Leute; die Firma hat sogar bereits in ca. 20 Fällen als Partnervermittlung fungiert ;-)

Weiterbildung der Mitarbeiter wird im Konzern großgeschrieben! Es gibt Einzelschulungen, firmeninterne Gruppenschulungen, externe Schulungen, Trainings on the Job oder auch Online-Trainings in unterschiedlichen Bereichen, z. B. Englisch. Interessierte Menschen müssen natürlich fachlich, aber auch persönlich passen. Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, dass wir uns mit 80%-Lösungen nicht zufrieden geben. Der Bewerber muss zu uns WOLLEN!

Die Leute und die Produkte – das ist es, was Xylem auszeichnet. Ich steh einfach auf diese Produkte, ich finde sie toll. Und das geht meinen Kollegen auch so - das verbindet. Und dazu kommt eine besondere Leidenschaft für diese Firma. Diese Begeisterung macht eigentlich den Unterschied aus. Es ist dieses Gefühl, das dir sagt: Ok, ich arbeite an etwas mit, was ich mit meiner Ethik vereinbaren kann. Klar zählt dabei auch der Umweltgedanke! Der ist für mich wichtig. Und wir arbeiten daran, dass die Welt sauberes Wasser hat - chemikalienfrei! Nicht gesundheitsschädlich! WIR können helfen, DIE Existenzgrundlage allen Lebens zu erhalten und zu verbessern. Wer kann das schon von sich behaupten?

Natürlich müssen wir als Firma Geld verdienen, das ist klar. Dennoch sieht Xylem die Not der Ärmsten und hilft DIREKT. Schau doch mal, was du unter www.xylemwatermark.com findest. Das ist beeindruckend.